Bitcoin Prime

Starten Sie Ihre Tradingkampagne mit Bitcoin Prime noch heute

Das Wort „Bitcoin“ scheint heutzutage überall aufzutauchen, und das aus gutem Grund. Es handelt sich um eine digitale Schöpfung, die als die wichtigste der Neuzeit in die Geschichte eingehen könnte. Bitcoin hat im Laufe der Jahre das Leben vieler Menschen verändert, aber trotzdem zögern viele noch, sich darauf einzulassen.

3D Graph
ERÖFFNEN SIE IHR KONTO NOCH HEUTE!
Ihr Vorname ist zu kurz (mindestens 2 Zeichen)
✔
Ihr Nachname ist zu kurz (mindestens 2 Zeichen)
✔
Bitte geben Sie Ihre echte E-Mail-Adresse ein ([email protected])
✔

Die Gründe, warum Menschen vor Bitcoin zurückschrecken, sind zahlreich. Manche Leute finden, dass sie keine Zeit haben, damit zu traden, während andere von der ganzen Sache eingeschüchtert sind.

  • Hier bei Bitcoin Prime ist man der Meinung, dass jeder eine Chance verdient, zumindest einmal in die Welt der Kryptowährungen hineinzuschnuppern. Kryptowährungen sind zwar neu, aber nichts, wovor man Angst haben müsste. Man muss die Technologie dahinter nicht verstehen, um damit traden zu können, so wie man auch nicht wissen muss, wie Gold abgebaut und verarbeitet wird, um damit zu handeln.
  • Das Team möchte, dass jeder unabhängig von seinen technischen Fähigkeiten oder seiner Klasse die Welt der Kryptowährung kennenlernen kann. Warum sollte die Mehrheit der Bevölkerung aus reiner Laune heraus auf eine so wichtige Erfindung verzichten?
    Zu diesem Zweck haben die Entwickler von Bitcoin Prime eine Plattform entwickelt, die Ihnen den Einstieg in die Bitcoin-Welt erleichtern soll. Sie ist zugänglich und einfach, ohne all die ausgefallenen Grafiken und Diagramme, die einem auf anderen Websites Kopfschmerzen bereiten.
  • Die Registrierung bei Bitcoin Prime ist einfach und könnte der erste Schritt zu einer langen und angenehmen Erfahrung sein. Zuvor aber noch ein paar kleine Informationen für alle, die vielleicht noch nicht so sehr in der Bitcoin-Welt investiert sind. Im Folgenden erfahren Sie, was Bitcoin ist, wie er hergestellt wird und wie er gehandelt wird. Und schauen Sie sich die FAQ-Seite an, auf der das Team einige der am häufigsten gestellten Fragen von Menschen wie Ihnen beantwortet.

Was ist Bitcoin?

Trotz ihrer immensen Popularität im digitalen Raum gibt es nicht viel Marketing für die Währung im traditionellen Sinne. Sie werden keine Bitcoin-Werbung im Fernsehen oder Ähnliches sehen.

Diese unglückliche Tatsache bedeutet, dass viele Menschen nicht auf dem Laufenden sind, wenn es um Bitcoin geht. Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, dann haben Sie keine Angst. Das Team ist hier, um Bitcoin in seine einfachsten Bestandteile zu zerlegen, damit Sie das Konzept besser verstehen können.

Beginnen wir mit der rudimentärsten Ebene. Bitcoin ist eine Währung, nicht anders als Dollar und Euro. Er kann bei bestimmten Einzelhändlern und Online-Anbietern für den Kauf von Waren und Dienstleistungen verwendet werden.

Im Gegensatz zu traditionellen Währungen hat Bitcoin jedoch keine physische Darstellung des Wertes. Alle Fiat-Währungen (physische Währungen), die von verschiedenen Unternehmen rund um den Globus verwendet werden, haben physische Bezeichnungen. In der Regel in Form von Münzen und Banknoten.

Bitcoin ist zu 100 % digital, d. h. es gibt keine physische Bargeldvariante, die Sie in Ihre Tasche stecken und zum Supermarkt mitnehmen können.

Bitcoin ist eine digitale Währung. Er existiert ausschließlich im digitalen Raum. Viele Menschen halten dies für einen Mangel an Sicherheit und Wert, aber das ist nicht der Fall. Obwohl Bitcoin nur auf dem Bildschirm existiert, ist es der Entstehungsprozess, der seinen Wert ausmacht.

Jede Bitcoin-Einheit besteht aus einer Reihe komplexer Algorithmen und Codes, und jeder einzelne ist einzigartig. Sie kann nicht nachgeahmt oder gefälscht werden. Daraus ergibt sich der Wert der Coin.

Das ist der größte Unterschied zwischen Bitcoin und einigen der anderen Währungen, in die Sie investieren können, aber die Unterschiede gehen noch viel tiefer als das.

Bitcoin wird nicht in so vielen physischen Geschäften akzeptiert wie traditionelle Währungen. Das sollte nicht überraschen, zumal es keinen physischen Gegenstand für den Austausch gibt. Dennoch werden Kryptowährungen an vielen Stellen im Internet akzeptiert, und die Zahl der Anbieter, die sie als gültiges Zahlungsmittel akzeptieren, steigt täglich.

Bitcoin ist darüber hinaus dezentralisiert. Wenn ein Land mehr Geld braucht, zum Beispiel Dollar, druckt die Bank in Zusammenarbeit mit Regierungsbeamten mehr Dollar, und diese Institute entscheiden, wie viel sie drucken und wann sie es tun.

Dieser Prozess hat dazu geführt, dass viele Währungen in der Welt an Wert verloren haben. Wie viel ein Dollar heute wert ist, entspricht nicht dem, was er vor 20 Jahren wert war. Die Wirtschaft hat mit der Abwertung Schritt gehalten, aber nur bis zu einem gewissen Grad.

Die Auswirkungen sind besonders auf dem Wohnungsmarkt zu beobachten. Der Preis für ein Haus ist deutlich höher als in der Vergangenheit. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu beitragen, aber die Zunahme des Geldangebots ist ein wichtiger Faktor.

Bitcoin hat kein zentrales Institut mit der Macht, solche Entscheidungen zu treffen. Er ist unabhängig von großen Konzernen, was bedeutet, dass er weniger wahrscheinlich an Wert verliert und auch resistent gegen Hyperinflation ist.

Wie Bitcoin hergestellt wird

Wie wird Bitcoin eigentlich hergestellt, wenn es keinen Rat von Geschäftsleuten gibt, die sagen, wann und wie viel gedruckt werden soll? Der Entstehungsprozess von Bitcoin ist einzigartig und ein Geniestreich.

Um das zu verstehen, muss man wissen, wie Bitcoin den Besitzer wechselt. Wenn Sie mit jemandem Bitcoin handeln, wird dies durch ein Netzwerk extrem komplexer Sicherheitsprotokolle ermöglicht. Dadurch wird verhindert, dass jemand betrogen wird oder Coins dupliziert. Dies bedeutet zwar, dass es keine Möglichkeit gibt, einen Kauf zu erstatten, aber es macht den Kauf sicherer.

Dieses System benötigt Hardware, um diese Transaktionen zu erleichtern. Diese Hardware wird von Personen zur Verfügung gestellt, die als Bitcoin-Miner bekannt sind. Und diese Miner, ob groß oder klein, bauen Computer aus branchenführenden Teilen, um das Bitcoin-Netzwerk zu unterstützen. Als Gegenleistung für die Erleichterung dieser Arbeit erstellt das Netzwerk neue Bitcoins und belohnt sie mit frisch geprägten Bitcoins.

Dadurch wird der Prägeprozess reguliert und gleichzeitig sichergestellt, dass das Netz autark bleibt. Hinter den Kulissen dieses Prozesses ist es natürlich viel komplizierter. Das sind jedoch nur die grundlegenden Informationen, die Sie wissen müssen, um mit Bitcoin Prime handeln zu können.

Bitcoin-Miner können in verschiedenen Größenordnungen arbeiten. Manche haben nur ein oder zwei Räume voller Computer, die dem Mining gewidmet sind, während andere ganze Lagerhallen besitzen.

Wenn Sie sich mit Spielen auskennen, erinnern Sie sich vielleicht an die Zeit vor ein paar Jahren, als die Preise für Grafikkarten drastisch anstiegen. Dies lag daran, dass das gesamte Angebot von Bitcoin-Minern aufgekauft wurde.

Ein Miner zu werden ist mit teuren Startkosten verbunden, daher ist es sehr empfehlenswert, mit Bitcoin Prime zu handeln, bevor Sie einen Fuß in diesen Bereich der Möglichkeiten setzen. Sie wollen nicht Zehntausende von Dollar in Hardware investieren, um dann festzustellen, dass Bitcoin nichts für Sie ist.

Bitcoin hat eine turbulente Geschichte – aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken

Die Geschichte von Bitcoin ist voll von Höhen und Tiefen. Sie haben wahrscheinlich schon vom großen Boom des Jahres 2017 gehört. Dies war das Jahr, in dem der Wert von Bitcoin wirklich zu steigen begann. So viele Menschen sind auf den Trend aufgesprungen, dass er sich zu einer Blase entwickelte.

In dieser Zeit waren viele Menschen sehr skeptisch. Sie hat aber auch viele Menschen in den Ruin getrieben, als die Blase platzte. Kryptowährungen sind nicht perfekt.

Um dies in die richtige Perspektive zu rücken: Zum Zeitpunkt des Höchststandes war ein einzelner Bitcoin fast 20.000 Dollar wert. Zum selben Zeitpunkt im nächsten Jahr war der Preis auf 3.500 Dollar pro Einheit gefallen. Das war immer noch viel mehr als der Kurs, für den Bitcoin vor dem Wertanstieg gehandelt wurde, aber man kann verstehen, warum viele Leute Angst haben, sich die Finger zu verbrennen.

Die Tatsache, dass dies geschehen ist, ist jedoch eine gute Sache. Das bedeutet, dass eine neue Branche diese Probleme aus dem Weg geräumt hat, was sie zu einer sicheren Investition für Sie macht.

Im Juli 2022 liegt der Wert von Bitcoin bei rund 21.000 Dollar. Dies ist nicht nur ein dramatischer Anstieg seit dem Absturz, sondern entspricht auch dem Wert zu Beginn des Jahres.

Sie fragen sich, was der Punkt dabei ist? Nun, im März 2020, als COVID-19 zu einer globalen Pandemie wurde, hat jeder einzelne Markt auf der Welt einen massiven Schlag erfahren. Viele dieser Märkte leiden noch immer unter den Nebenwirkungen, und viele Volkswirtschaften der Welt sind in eine Rezession geraten.

Bitcoin hingegen erholte sich schneller, als man erwarten konnte. Es hat zwar einen anfänglichen Rückschlag erlitten, aber er hat sich erstaunlich gut erholt.

Dies ist der erste globale Notfall, den der Bitcoin jemals überstehen musste, und die Tatsache, dass er sich so gut gehalten hat, ist eine großartige Nachricht für Sie.

Trading mit Bitcoin Prime

Obwohl es sich bei Bitcoin um eine Währung handelt, hat er nicht allzu viel mit dem Devisenhandel auf dem Forex-Markt gemein. Zunächst einmal verändert der Wert von Bitcoin viel stärker als bei einer typischen Währung. Eine Einheit Bitcoin ist auch viel mehr wert als eine Einheit einer anderen Fiat-Währung.

Aufgrund dieser Eigenschaften wird Bitcoin manchmal auch als digitales Gold bezeichnet. Diese Beschreibung ist auch nicht ganz unzutreffend. Trading mit Bitcoin ist ein ähnlicher Prozess wie der Handel mit Rohstoffen. Er gilt als relativ sichere Anlage, der nur an Wert gewinnen dürfte. So sollten Sie es auch sehen. Betrachten Sie es nicht wie den Kauf von Euro mit Dollar, sondern wie eine Investition in einen Rohstoff, entweder für langfristiges Wachstum oder für kurzfristiges Trading.

Diese Denkweise ist einer der Hauptfaktoren, warum sich Bitcoin so schnell von der Pandemie erholt hat. Traditionelle Investoren sahen, dass die Zukunft vieler Unternehmen in der Schwebe war, also haben sie ihr Geld in Bitcoin investiert. Sie müssen zwar nicht auf diesem Niveau denken, um mit Bitcoin Prime effektiv mit Bitcoin zu traden, aber es ist etwas, das Sie im Hinterkopf behalten sollten.

Common FAQs

Das Team hier bei Bitcoin Prime besteht aus Branchenveteranen, die alle auf die eine oder andere Weise Erfahrungen gesammelt haben. Im Laufe der Zeit haben sie alle möglichen Fragen zu Bitcoin gehört. Einige dieser Fragen waren unglaublich nischenhaft, aber andere haben die Tendenz, immer wieder aufzutauchen.

Im Folgenden finden Sie Antworten auf einige der häufigsten Fragen, die Sie sich ansehen sollten, bevor Sie sich registrieren und bevor Sie Fragen stellen, die schon beantwortet sind.

WIE WIRD BITCOIN AUFBEWAHRT?

Das bringt viele Leute aus dem Konzept. Wenn man sich Bitcoin wie eine Währung vorstellt, denken die Leute, dass es ein Konto gibt, auf dem sie ihre Bitcoin ähnlich wie bei einem Bankkonto aufbewahren können.

Das ist gar nicht so abwegig, auch wenn die Realität ein wenig anders aussieht. Anstelle von Konten werden Bitcoin in „Wallets“ gespeichert.

Diese Wallets sind nicht die Art, die man in der Tasche mit sich trägt; es ist nur der Name, der jedem Gerät oder Programm gegeben wird, das Bitcoin speichern kann.

Es gibt sehr unterschiedliche Arten von Wallets. Ein einfacher USB-Stick oder eine Festplatte kann als Wallet dienen, ebenso wie Ihr Telefon, auf dem die richtigen Programme installiert sind.

Sie müssen bedenken, dass Bitcoin ein Code ist. Es ist ein sicherer und komplexer Code, aber es ist immer noch ein Code. Die Logik besagt, dass alles, was Code speichern kann, auch Bitcoin speichern kann.

Daher können Sie Bitcoin auf jedem Gerät, das Code aufnehmen kann, speichern, und diese Geräte werden Wallets genannt. Es gibt aber noch etwas, das Sie beachten müssen.

WIRD BITCOIN JEMALS GEHACKT?

Das bereits erwähnte Sicherheitsproblem tritt tatsächlich in Form von Online-Bitcoin-Tradern auf. Ähnlich wie beim Forex-Trading gibt es Online-Marktplätze, die den Kauf und Verkauf von Bitcoin unter seinen Nutzern erleichtern.

Dies allein ist vollkommen sicher, aber viele Benutzer haben ihre Coins aus Bequemlichkeit auf der Website gelassen. Die Sicherheit auf diesen Websites ist zwar gut, aber nichts im Vergleich zur Sicherheit von eigenen Wallets.

Am Ende kommt es auf diesen Websites zu einer Datenpanne, Hacker dringen in das Netzwerk ein und jeder verliert seine Bitcoin.

Dies ist in der Vergangenheit nur wenige Male geschehen, aber es gibt Präzedenzfälle.

Wenn Sie also jemals auf einem Kryptowährungsmarktplatz sind, sollten Sie zu Ihrem eigenen Wohl sicherstellen, dass Sie Ihr Geld nicht dort aufbewahren.

GIBT ES VERSCHIEDENE ARTEN VON BITCOIN-WALLETS?

Ja, Bitcoin-Wallets werden in zwei verschiedene Kategorien unterteilt: Hot Wallets und Cold Wallets.

Hot Wallets sind das, woran Sie sich mit Bitcoin Prime gewöhnen werden, und sie sind der Wallet-Typ, der von der Mehrheit der Bitcoin-Welt verwendet wird.

Was eine Wallet als Hot Wallet einstuft, ist ihre Verbindung zum Internet. Hot Wallets erfordern eine ständige Internetverbindung, um sie nutzen und darauf zugreifen zu können. Die gängigsten Beispiele hierfür sind die Bitcoin-Wallets, die Sie für Ihr Telefon erhalten können.

Hot Wallets sind einfach und praktisch. Wenn Sie Bitcoin erhalten möchten, senden Sie Ihre Wallet-ID. Wenn Sie Bitcoin senden möchten, geben Sie die Wallet-ID des Empfängers ein.

Sie können schnell und einfach Geld in und aus Hot Wallets transferieren, was sie zu einer guten Wahl für das tägliche Trading macht.

Allerdings haben Hot Wallets auch einige Nachteile. In der Regel handelt es sich dabei um Sicherheitsbedenken. Es ist zwar relativ unbekannt, aber die ständige Internetverbindung, die für Hot Wallets erforderlich ist, macht sie anfällig für Cyberangriffe.

Die meisten Sicherheitsverstöße in der Kryptowelt geschehen auf andere Weise (siehe unten), aber für manche Menschen ist das trotzdem ein Problem.

Diese Sorge ist es, die die Menschen zu Cold Wallets führt. Cold Wallets sind offline, d. h. Sie können auf die Coins auf dem Gerät zugreifen, ohne eine Internetverbindung zu haben.

Das macht die Übertragung von Coins auf und von dem Gerät mühsam, aber für alltägliche Transaktionen sind Cold Wallets nicht gedacht.

Diese Art von Wallet ist bei langfristigen Anlegern beliebt. Das sind die Leute, die einen fünf- oder sogar sechsstelligen Betrag für Bitcoin ausgeben und ihn jahrelang behalten. Sie speichern ihre Coins auf einer Cold Wallet, legen sie in ein Bankschließfach und warten ab.

Dies ist nicht die Art von Handel, die Sie bei Bitcoin Prime betreiben werden, aber Sie sollten wissen, dass es sie gibt.

WIE WIRD AUF DIE WALLET ZUGEGRIFFEN?

Wenn man bedenkt, wie streng die Sicherheitsvorkehrungen bei Bitcoin-Wallets sind, ist es nur logisch, dass der Zugriff nicht so einfach ist wie sich nur einzuloggen.

Um auf Ihre Coins zugreifen zu können, benötigen Sie einen so genannten „Schlüssel“. Jede Wallet hat ihren eigenen, einzigartigen Schlüssel, der aus einer langen, zufälligen Folge von Buchstaben und Zahlen generiert wird.

Der Verlust dieser Schlüssel ist der häufigste Grund für den Verlust von Bitcoin, also notieren Sie sich Ihren Schlüssel, wenn Sie ihn bekommen.

Wenn Sie nur kalte Kopien des Schlüssels aufbewahren wollen (Kopien, die sich nicht auf einem digitalen Gerät befinden), dann stellen Sie sicher, dass Sie mehr als eine Kopie verwahren. Diesen Schlüssel werden Sie sich kaum merken können, da er in beiden Fällen aus einer Vielzahl von Zahlen und Buchstaben besteht.

Wie bereits erwähnt, ist Bitcoin dezentralisiert. Es gibt kein zentrales Gremium, das diese Kryptowährung repräsentiert. Das hat zwar seine Vorteile, bedeutet aber auch, dass es keinen Kundendienst gibt, den Sie anrufen können, wenn Sie den Zugriff auf Ihre Wallet verlieren.

Auch die Kontaktaufnahme mit dem Anbieter Ihrer Wallet wird nichts bringen, da dieser in der Regel selbst keinen Zugang hat.

Mit dem besten Broker in Ihrer Gegend in Verbindung setzen...